Zusammen mit der Antidiskriminierungsstelle Karlsruhe erarbeitete das Open Knowledge Lab (auch Code For Karlsruhe genannt) eine Web-basierte Lösung zur Erfassung und Verfolgung von Diskriminierungserfahrungen.